DEUTSCHE

Seit 2008 beschäftigen wir uns mit der Herstellung und dem Verkauf von Kunstgegenständen. Durch unsere Werke möchten wir die Schönheit der inneren Räume und des Zuhauses hervorheben. Die niveauvolle Bearbeitung, die einfachen klaren Formen strahlen Gleichgewicht und Harmonie aus. In unseren Keramiken vereinigt sich die Kraft der vier Elemente -Erde, Wasser, Feuer und Luft-. Die alte japanische „RAKU”-Technik verleiht jedem Stück eine unnachahmliche Farbenwelt, Altehrwürdigkeit, deshalb ist jedes Stück individuell und einzigartig. Unsere Kollektion stärkt die Energie des auch von „FENG SHUI” bevorzugten "Erfolgs", "Glücks", "Reichtums", der "Gesundheit" oder der "Beziehungen". Ich hoffe, dass Sie in unserem Angebot jenes Stück finden, das Ihrer Umwelt, Ihrem Geschmack und Ihrem Herzen am nächsten steht, dass Ihnen jeden Tag Freude bereiten wird

 

Ich:

Ich bin in Ungarn geboren. In meiner Familie haben sich viele mit der bildenden Kunst beschäftigt.

Ich habe Architektur studiert und auch nach dem Abschluss meiner Studien habe ich mich lange damit beschäftigt.

Mich haben die Erschaffung sowie die schöne Ausgestaltung und Einrichtung von Wohngebäuden interessiert, von der Planung bis hin zur Verwirklichung. Ich habe die Grundprinzipien der Innenarchitektur studiert und das Feng Shui Diplom erworben.

Außerdem war ich offen für die östlichen Kulturen und Kampfkünste.

Die Bildhauerkunst hat mich erst später interessiert, als ich versuchte, meinen Vorstellungen und Ideen "Ausdruck zu verleihen". Die einfachste Art dafür war die Tonplastik, ich habe das Gefühl gehabt, dass ich mich und meinen Stil durch diese Technik am besten ausdrücken kann.

Innerhalb des Feng Shui und darüber hinaus hat die Bedeutung der Symbole auf mich eine starke Wirkung ausgeübt.

Ich halte es für wichtig, dass ich auch die Themen meiner Kunst danach auswähle.

Ich habe solche Themen gesucht, die selbst auf die Umgebung eine gute Ausstrahlung haben oder irgend eine positive und konstruktive Energie tragen. Als ich das erste Mal der Raku-Technik begegnete, habe ich gewusst, dass diese Oberflächenausbildung meinen Skulpturen und meinem Stil am meisten passen wird. In den letzten Jahren habe ich die meiste Zeit mit der Aneignung dieser Technik und mit dem Finden der vollkommenen Formen verbracht. Meine Lieblingsthemen sind diejenigen "Stereotypen", die die größte Auswirkung auf die Menschen hatten und auch heute haben und zu denen ich auch meine eigene Auffassung dazu geben kann. Ich mag die einfache, klare Art sämtlicher Kunstarten und ich strebe auch danach. Die Zeit war schon reif, dass ich meine Arbeiten auch in weiten Kreisen zeige. Ich nehme an Ausstellungen teil und immer mehr Galerien interessieren sich für meine Werke. Mein Ziel ist, solche individuellen Skulpturen herzustellen, die eine besondere Atmosphäre schaffen und mehr sind als nur eine Zierde.

 

RAKU:

Raku ist eine spezielle Technik der Keramikherstellung, die aus Japan stammt. Dieses Verfahren hat eine koreanische Keramikerfamilie (Vater und Sohn) im 16. Jahrhundert erfunden. Meister Chojiro hat zuerst eine schwarze und eine rote Teetasse ohne Verzierung hergestellt. Die Tasse wurde innerhalb kürzester Zeit populär. So kam sie in die Sammlung des Feldherrn Hidejosi, der selbst ein großer Kunstliebhaber war. Es geschah nämlich so, dass Meister Chojiro eine von seinen Tassen dem "Teemeister" ” Szen-no-Rikjú Hidejosi geschenkt hat. Der Großherr hat dem Künstler als Dank ein Goldsiegel mit dem RAKU-Zeichen, was "Freude" bedeutet, geschenkt. (In einer anderen Übersetzung: "die Kunst der Muße"). Die von den Nachfolgern des Meisters hergestellten Tassen werden auch seitdem RAKU genannt.

 

RAKU ist eine besondere Verfahrensweise, durch die die Keramik die endgültige Farbe bekommt. Im Grunde genommen werden auf die bereits einmal gebrannte Keramikoberfläche verschiedene Metalloxide aufgetragen, anschließend wird sie ein zweites Mal gebrannt. Der aufgetragenen Glasur und dem Ton wird durch das Brennen chemisch gebundener Sauerstoff entzogen, wodurch sich zahlreiche besondere Farbwirkungen bilden.

Das zweite Brennen erfolgt bei offener Flamme, wobei die Keramik in rot glühendem Zustand, bei Temperaturen um 1000 °C (siehe die beigelegten Bilder) dem Ofen entnommen und einige Stunden bedeckt (gedrosselt) wird. Sie wird mit Erde, Blättern und brennbaren Stoffen (Papier, Sägemehl usw.) bedeckt, damit sie an der Luft nicht wieder oxidiert. Die bedeckten brennbaren Stoffe bringen eine stark reduzierende Atmosphäre zu Stande, infolgedessen die auf den Stoff aufgetragenen Anstriche mit spezieller Zusammensetzung in Regenbogenfarben schillern.

Das endgültige Äußere wird durch zahlreiche winzige Umstände bestimmt, so auch das, wo die Keramik farbig, metallisch oder matt wird , wo die Glasur einen Riss bekommt, usw. Die unglasierte Keramik wird durch das Brennen grau oder schwarz. Wenige Werke bestehen die Probe, deshalb riskieren Wenige die Arbeit, aber wenn es gelingt, spricht das Ergebnis von sich. Nach der endgültigen Kühlung erreicht die Glasur den endgültigen Zustand. Nachdem wir den Ruß endgültig abgerieben haben, können wir einen wunderschönen Gegenstand in der Hand halten. Er sieht aus wie eine mehrere 1000 Jahre alte Reliquie. Wer dies besitzt, der weiß, dass seines einzigartig ist...

 

FENG SHUI

Feng Shui ist eine mehrere 1000 Jahre alte Raumgestaltungslehre aus dem alten China, es ist die Methode zur Harmonisierung der menschlichen Umgebung. Es hebt nach einer solchen besonderen Philosophie die Verbesserung des Lebensgefühls hervor, die überall wirkt und bei jedem Wohnungseinrichtungsstil umgesetzt werden kann.

Wortwörtlich übersetzt bedeutet FENG SHUI Wind und Wasser, das heißt, das umfassende

System der energetischen Grundlagen. In Wirklichkeit ist es aber mehr. Man kann es nicht sehen und greifen, aber durch seine Hilfe wird Schönheit, Ordnung und Harmonie geschaffen. FENG SHUI war im chinesischen Kaiserhof ein unter Schloss und Riegel gehaltenes Geheimnis, heute aber erobert es die ganze Welt. Konstrukteure, Innenarchitekten sind davon beeindruckt und es wurde der angenommene Trend unserer Zeit. Durch bewusste Raumgestaltung können wir ein bewusstes Leben leben, weil alle unsere Gegenstände schwingen und auf irgendwelche Weise auf uns einwirken. FENG SHUI wird auch als Psychologie des Raumes betrachtet.

Wenn wir uns in unserer Umgebung wohl fühlen, können wir uns viel schneller nach der täglichen Anspannung regenerieren, so können wir unserer Familie und unserer Arbeit mehr Zeit und Energie widmen, was sich auf unser ganzes Leben positiv auswirkt.

 

Symbole im Feng Shui: Symbole und Sinnbilder können wir in jeder Kultur finden. Wegen der Vielfalt ihrer Bedeutung haben sie Auswirkungen sowohl auf unseren Intellekt als auch auf unsere Gefühle. Ihre Wirkung bewegt auch die unbewussten, tiefen Schichten unserer Persönlichkeit. Es genügt, wenn wir nur an die Künste denken: an die Filme, Literatur, Musik, Malerei und Bildhauerei…

 

Buddha:

Diese Version stellt den zukünftigen (Maitreya) Buddha dar, dessen Kult aus Indien nach China kam. Seine Figur entstammt den legendären wundertätigen Mönchen aus der Zeit der Sung Dynastie im 10. Jahrhundert. Sie symbolisiert das Ende des Leidens und dass man nach dem Tod in das himmlische Reich kommt. Buddha hat in der Predigt in Benares dargelegt, dass zur Seligkeit nicht der Trieb zur Sinneslust, auch nicht die Kasteiung führt, sondern der Mittelweg des maßhaltenden Verzichtes. Dazu muss man die vier edlen Wahrheiten kennen, die zur Befreiung von den Sehnsüchten führen. Dazu dient die Methode, die Befolgung des so genannten edlen achtfaltigen Pfades: die richtige Anschauung, das richtige Denken, das richtige Sprechen, das richtige Handeln, das richtige Leben, das richtige Streben, die richtige Prüfung und die richtige Meditation. Buddha symbolisiert die Zwanglosigkeit und Leichtigkeit, durch deren Aneignung alle Hindernisse zu überwinden sind, ferner bringt es Glück.

 

Samurai:

Die ursprüngliche Bedeutung von Samurai ist " Beschützer, Diener", der die Gemeinschaft, zu der er gehörte, mutig verteidigte und ihr treu diente. Die 7 Haupttugenden der Samurai sind: Tapferkeit, Klugheit, Ehrlichkeit, Treue, Geschicklichkeit, Selbstbeherrschung, Selbstlosigkeit. Vor der Schlacht meditiert er in voller Kampfausrüstung (Kraft, Ruhe, Konzentration), er reinigt seinen Geist und bereitet sich auf den Kampf vor: "Jede Schlacht entscheidet sich, bevor man ihn einlädt!" (Sun Cu). Er symbolisiert die Kraft, die Einpunkt-Bewusstheit, die Genauigkeit, den ehrlichen Kampf und die Verteidigung.

 

Drache:

Der Drache ist in den östlichen Kulturen eines der am meisten geehrten und erhabensten geistigen Wesens. Sein kosmisches Äquivalent ist die Schlange mit Flügeln (z. B. Quetzalcóatl), das heißt ein Drachen, das Symbol für das ewige Leben. In jeder hermetischen Lehre wird er als Schlange dargestellt. Seit langer Zeit bewahrt er die Weisheit, die Unsterblichkeit sowie die geistige und heilende Kraft. Er ist der Herr des Regens (Wasser), des Wetters, der Naturgewalten, der Fruchtbarkeit und der östlichen Himmelsrichtung. Mit diesem Symbol sind zahlreiche mythische Geschichten verbunden. Seine wichtigste Funktion ist der Schutz, er zieht das Glück an, er sichert seinem Besitzer Macht, Position, finanzielle Erfolge und Wohlstand. In Japan ist er eines der beliebtesten Motive, er wird geehrt, er wird für ein Tier gehalten, das Glück bringt. Das Emblem des chinesischen Kaisers ist auch der Drache. Die Bedeutung seines Namens lautet: "ein Wesen mit ausgezeichnetem Verstand ". In der chinesischen Tradition baut das ganze Universum auf 5 Kräfte, auf 5 Prinzipien beziehungsweise auf 5 Elemente auf. Diese Elemente sind laut der chinesischen Terminologie das Holz (Luft), das Feuer, die Erde, das Metall (Äther) und das Wasser. Das Verhältnis dieser Elemente zueinander bestimmt die Eigenschaften jedes Seienden. So ist nach der Harmonie der Elemente auch die menschliche Gesundheit erklärbar. Das Gleichgewicht zwischen den Elementen ist selbst die Gesundheit, die Störung des Gleichgewichtes ist die Krankheit. Eine seiner wichtigen Eigenschaften ist, dass in seiner Struktur das vollkommene Gleichgewicht der 5 Elemente enthalten ist. Der Drache symbolisiert die Einheit des irdischen Lebens und des himmlischen Plans sowie die Harmonie, die durch Beherrschung der 5 Elemente erreicht werden kann, er ist der Vermittler zwischen den 2 Welten, er ist der „Ferge“. Auch heutzutage ist er ein häufiger Geschenkartikel, vor allem im Osten

 

Der Fisch:

er ist das Symbol des Vergnügens, der Sensualität, der Vermehrung und der Fruchtbarkeit. In China ist er der Ausdruck für Reichtum, er verkörpert die Männlichkeit (Koi-Karpfen). Das nebeneinander schwimmende Fischpaar bedeutet die Harmonie zwischen den Eheleuten sowie das Glück der Ehepartner. Im Christentum ist er das Symbol Christi und der Kirche. Im Feng Shui wird angenommen, dass er Glück und Aufschwung bringt, nicht nur zu Hause, sondern auch am Arbeitsplatz, egal in welcher Form er erscheint: als Skulptur, Gemälde oder als Fischlein im Aquarium. Die runden Schuppen symbolisieren auch das Geld.

 

Der Elefant: Der Elefant ist eines der verbreitetsten und bekanntesten Feng Shui-Symbole. In China war er ein einheimisches Tier, das für das Symbol der physikalischen und mentalen Kraft gehalten wurde. Laut Tradition bringt alles Glück, was einen Elefanten darstellt oder mit Elefantenmuster verziert ist, besonders dann, wenn der Rüssel des Elefanten aufgerichtet ist. Dieses symbolisiert nämlich das Wachstum, die Verbesserung der Dinge und die positive Veränderung. Wir müssen aber wissen, dass der Elefant auch das Symbol der Weisheit und der Erfahrung ist, welches der Elefant mit hängendem Rüssel verkörpert. Wir müssen also entscheiden, ob wir mehr Bedürfnis nach Glück oder nach Ausdauer haben. Wichtiger Grundsatz ist, seinen endgültigen Platz in unserer Wohnung an der Stelle zu suchen, die zu dem durch uns zu stärkenden Lebensraum gehört. Dadurch schützen wir zugleich unser Heim vor schädlichen Energien, beziehungsweise das gute Chi bleibt zwischen den Wänden.

Das Pferd: das Pferd bedeutet Kraft und Macht fast in jeder Kultur und in jedem Zeitalter. Die Stute symbolisiert die Fruchtbarkeit, der Hengst die Männlichkeit und die rohe Kraft. Außerdem symbolisierte er die schnelle Bewegung, die Dynamik und die Eleganz, aber es kann auch in der Liebe Glück bringen. Es ist ein treuer Partner im Kampf, in der täglichen Arbeit, beim Wandern, er ist der Ausdruck für Vermögen und Reichtum. Wenn das Pferd in irgend einer Form in unserem Leben erscheint, kann dies eine schnelle, überraschende Entwicklung und die Verbreitung des Wissens zur Folge haben. Es verleiht Enthusiasmus und Optimismus und gibt Kraft, Risiken auf sich zu nehmen. Es zeigt den Weg, wie wir unsere Lebensenergie zurückgewinnen können. Laut Feng Shui konzentriert das Pferd die Energien, durch die wir erfolgreich sein können.

Webáruház készítés